Trausnitz Massivhaus Bau GmbH

Mendelstrasse 9
84030 Ergolding

Tel.:  0871 - 477 326 60
Fax:  0871 - 477 364 68
E-Mail: infotrausnitz-massivhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Trausnitz Massivhaus Bau GmbH


Was Theater kann: „Einer für alle – Alle für einen“

Sind die beiden alt oder krank oder beides? Die szenische Aufführung löste das Rätsel ohne Worte auf. Foto: Michael Baar

Integrative Projektwoche für Viertklässler an der Falkschule Weimar. Eine Spende der Town & Country Stiftung an den Schulförderverein machte es möglich

Weimar. Wie kann Integration gelingen? Die Grundschule "Johannes Falk" in Weimar hat in der Projektwoche eine schauspielerische Variante für ihre Viertklässler gewählt. Mit dem theaterpädagogischen Team des jungen Theaters im Stellwerk erarbeiteten die Kinder und Pädagogogen eine Präsentation zum Thema "Miteinander statt Gegeneinander – Wir alle, zusammen!" und führten sie auf. Ermöglicht hat das eine 750-Euro-Spende der Stiftung Town & Country an den Schulförderverein.

Wer Schwierigkeiten mit der Sprache hatte, der lernte sich zu artikulieren und mit Texten auseinanderzusetzen. Im Dialog mit den anderen Kindern und Theaterpädagogen erarbeitete jeder seine Rolle im Stück, stärkte so Körpergefühl und Präsenz.

Damit das Stück funktioniert, ist Teamwork wichtig. Die Rücksichtnahme und das Mitgefühl den anderen Darstellern gegenüber runden die eigene schauspielerische Leistung ab.

Der Grundgedanke der Theaterprojektwoche war die spielerische Auseinandersetzung der Kinder mit dem Miteinander, dem Schaffen eines "Wir" über die scheinbaren Grenzen zwischen Menschen hinweg. Durch das gemeinsame Gestalten von Szenen und Geschichten wachsen Wir-Gefühl und Empathie füreinander. Sprach- und Verständnisbarrieren werden überwunden. Das gemeinsame Theaterspiel befähigt die Kinder, ihren Gefühlen auch ohne Worte Ausdruck zu verleihen.

Der Förderverein der Grundschule "Johannes Falk" wurde von engagierten Lehrern und Eltern 1994 gegründet. Der Name des Vereins "Schule im Grünen" resultierte aus dem Ziel, den Schulhof attraktiver und kindgerechter zu gestalten. Ein weiteres Ziel sind Erhalt und Umgestaltung des Schulgartens zum "Grünen Klassenzimmer". Der Verein gewährt Unterstützung bei der Verwirklichung weiterer Schulprojekte und bemüht sich, das Schulleben interessanter und attraktiver zu gestalten sowie Schüler und Lehrer im Schulalltag zu unterstützen.

Die gemeinnützige Town & Country Stiftung wurde 2009 vom Unternehmerehepaar Jürgen und Gabriele Dawo gegründet. Sie engagiert sich für unverschuldet in Not geratene Bauherren und Eigentümer von selbst genutzten Einfamilienhäusern. Zudem unterstützt die Stiftung benachteiligte Kinder. Gespeist wird sie überwiegend aus Zuwendungen der Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems.

Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: ha.tc.de