Trausnitz Massivhaus Bau GmbH

Mendelstrasse 9
84030 Ergolding

Tel.:  0871 - 477 326 60
Fax:  0871 - 477 364 68
E-Mail: infotrausnitz-massivhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Trausnitz Massivhaus Bau GmbH

Kategorie: Allgemeine News

Herbstmarkt war ein Volltreffer

Schulleiterin Ulla Stadnik und Winny Elekes-Hahn freuten sich über den Scheck der Stiftung.

Schöner hätte es nicht sein können. Beim Herbstmarkt der Astrid-Lindgren-Schule in Usingen gab es nur strahlende und zufriedene Gesichter.

„Schöner und besser hätte es nicht laufen können“, kommentierte Susanne Schönfelder die zweite Ausgabe des Herbstmarktes der Astrid-Lindgren-Schule und bedankte sich freudestrahlend bei ihrem Organisationsteam Winny Elekes-Hahn, Simone Voss und Dagmar Dyballa. Beifall gab es schon im kurzen offiziellen Teil, als Schulleiterin Ulla Stadnik einen Scheck über 500 Euro zugunsten der Fördervereinskasse in Empfang nahm: „Dieser Stiftungspreis der Town & Country-Stiftung im Rahmen der Schulaktion Gewaltprävention ist eine große Wertschätzung unserer Schule“, sagte Stadnik.

Am Tombola-Stand herrschte großer Andrang, die Lose gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Über einen Bollerwagen freute sich am Ende Familie Mletzko aus Usingen, während Alessio Mafrolla mit seinem Vater einen nagelneuen Grill mit nach Hause nehmen konnte. Die beiden hatten als Team beim 200-Gramm-Schätzsägen gewonnen.

Verführerische Düfte kamen aus der Lebkuchen-Bäckerei. Rund fünf Kilogramm Teig hatte Dagmar Dyballa nach einem alten Familienrezept vorbereitet, der sich in kreativ verzierte Herzen, Quadrate oder andere Formen verwandelte. Im Spiele-Raum wurden Mütter und Väter unter anderem bei „Mensch ärgere dich nicht“ wieder jung, und die Kinder freuten sich auch über jeden Sieg. Bei jungen Mädchen beliebt sind derzeit die kunterbunten „Loomen-Ketten“, die einige Schülerinnen vor den Augen der Besucher anfertigten. Ulrike Reitmeier beantwortete als Imkerin viele Fragen zu Bienen und Honig. Zudem gab sie Tipps zum Herstellen von Bienenwachskerzen. Die Theorie konnten die kleinen und großen Besucher denn auch gleich in die Praxis umsetzen und selbst eine Kerze gestalten.

Andrang herrschte wie immer am rund sechs Meter langen Kuchenbüfett in der Caféteria. Dort hatten die Eltern alle Hände voll zu tun, um die Gäste zu bewirten.

Am Ende waren sämtliche Lose verkauft, überall schaute man in zufriedene und strahlende Gesichter, und Susanne Schönfelder blickte für den Förderverein bereits in das kommende Jahr: „Wir werden den Herbstmarkt fortsetzen und uns bei den Angeboten ganz sicher noch mehr steigern.“

Quelle: www.taunus-zeitung.de

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: ha.tc.de