Trausnitz Massivhaus Bau GmbH

Mendelstrasse 9
84030 Ergolding

Tel.:  0871 - 477 326 60
Fax:  0871 - 477 364 68
E-Mail: infotrausnitz-massivhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Trausnitz Massivhaus Bau GmbH


Town & Country Stiftung untertützt ADRA e.V.

Mit dem 2. Town & Country Stiftungspreis zeichnet die Town & Country Stiftung Projekte aus, die sich für benachteiligte Kinder engagieren.

ADRA Deutschland e.V. hat sich mit dem Projekt „Hände der Hoffnung“ und „Regenbogen der Hoffnung“, durch Unterstützung von Herrn Alexander Steinke, bei der Town&Country Stiftung beworben.

Beide eingereichten Projekte wurden mit je 500,00 € gefördert und eine Verlosung durch eine Jury für weitere 5000 € stehen noch in Aussicht. In diesem Zusammenhang fand die offizielle Scheckübergabe durch Herr Steinke an den Geschäftsführer von ADRA Deutschland e.V., Herrn Christian Molke, am 01.09.2014 statt.

„Hände der Hoffnung“

Die Zielsetzung des Projekts ist zum einen, der Bau eines Zentrums für die Arbeit mit Familien und zum anderen, Familien vor dem Zerbrechen zu bewahren und Kindern davor zu schützen z.B. nach Verlust der Eltern oder eines Elternteils Straßenkinder zu werden.

Im Zentrum wird mit der gesamten Familie gearbeitet. Von Sonntag bis Donnerstag werden die unterschiedlichsten Angebote gemacht.

Kinder erhalten die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Gruppen zu entdecken. Es gibt Mal- und Bastelangebote, Englisch- und Computerunterricht, Gesangs- und Gitarrenunterricht, sowie einen Kinderclub.

Mit den Eltern wird im Elternclub gearbeitet. Sie lernen den fairen Umgang mit dem Partner, Problemlösungsstrategien, gesunde Lebensweise, kostengünstiges Kochen etc. Kinder und Eltern können Freitags einen Arzt aufsuchen und psychologische Beratung in Anspruch nehmen, um ihre persönlichen Probleme oder die in der Familie bestehenden zu bewältigen. Zusätzlich gibt es für die finanziell sehr knapp lebenden Familien von Zeit zu Zeit Lebensmittelpakete als Unterstützung.

„Regenbogen der Hoffnung"

Bei diesem Projekt geht es um die Resozialisierung von Straßenkindern und Kindern aus schwierigen Familienverhältnissen und Integration zurück in ihre leiblichen Familien, bei Verwandten oder in Pflegefamilien. Ziel ist es die Anzahl der Straßenkinder in der Republik Moldau zu senken, sowie eine Chance auf eine positive Zukunft zu ermöglichen.

Das Kinderzentrum verfügt über 25 Plätze für Kinder, die von der Polizei aufgegriffen werden oder vom Sozialamt aus untergebracht werden müssen.

Die Kinder erhalten ein Bett, werden verpflegt. Die Mitarbeiter kümmern sich darum, dass für jedes Kind die gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen zusammengesucht oder erstellt werden. Viele der Kinder leiden an Krankheiten (Infektionen, Krätze, Hautausschläge etc.) und werden ärztlich behandelt.

Die Erzieher kümmern sich um jedes Kind, besuchen die Schulen, um die Kinder wieder in den Schulunterricht zu integrieren (was bei Straßenkindern entsprechend schwer ist), arbeiten mit den Eltern, Verwandten und Ämtern, um die Kinder wieder in eine Familie zurückzuführen. In der Zwischenzeit sollen die Kinder eine möglichst normale Kindheit erleben mit Ausflügen, dem Erlernen von Hausarbeit für ihr späteres Leben, kreativen Aktivitäten für ihr Selbstwertgefühl und spätere Berufsfindung.

 

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: ha.tc.de